Suche:

GŁnter Wels

1963

Geboren in Bad Ischl/Oberösterreich


1963–1982

Kindheit und Jugend in Wels/Oberösterreich


1984

Unter dem Namen „Günter Kaindlstorfer“ startet er seine journalistische Laufbahn bei der „Wiener Zeitung“


1985–1991

Leitung des Feuilletons der "Arbeiter Zeitung"

1991–1992

"Die Presse" (Beilage "Spectrum")


1992–1998

Redakteur im Hörfunkprogramm "Österreich 1"


1998–1999

Kulturchef bei "Format"


1999

Rückkehr in den ORF. Seither freier Mitarbeiter in Hörfunk und Fernsehen. Neben seiner Arbeit für den ORF arbeitet er auch für 3sat, den „Bayerischen Rundfunk“ sowie für SWR, WDR, NDR, Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und Radio DRS/ Schweiz.


2010

Der Erzählband „Maitage“ – sein literarisches Debüt – erscheint im Czernin-Verlag.

zurück nach oben

Wels mit Franzobel
Franzobel mit Wels